≡ MENÜ

    Aktuelles

    ­

    Unser Werkstattrat

    ... wird in unserer Werkstatt für behinderte Menschen (WfbM) alle vier Jahre neu gewählt und wirkt in allen Angelegenheiten mit, welche die Interessen der Beschäftigten berühren. In diesem Jahr neu dabei: Michaela Bommer (vorne, 1. Vorsitzende), Ronny Jäger (2. Vorsitzender) und Tamara Volk. Unterstützt und begleitet werden sie von ihrer Vertrauensperson Petra Nell.                                                                                November 2017

    Eröffnung des Landbauschuljahres

    Jedes Jahr im Oktober beginnt eine neue Klasse der Freien Landbauschule Bodensee. Diesmal sind vom Lehenhof wieder drei Auszubildende dabei: Zwei angehende Gärtnerinnen und ein Landwirt. Die Einschulung fand bei uns im Saal statt und wurde mit Vorträgen, feinem Essen und Volkstanz gebührend gefeiert.                         Oktober 2017

    Szenen aus Goethes Faust

    "Auf eigene Faust" - so heißt das Schauspiel, das Beate Krützkamp aus Berlin innerhalb von 3 1/2 Wochen mit  Lehenhöflern auf die Bühne gebracht hat. Und es ist sagenhaft, was bei uns für Talente schlummern! Neben der überragend dargestellten Handlung aus Goethes Faust wurden zwischen den Szenen auch jeweils bezugnehmend kleine Videos eingespielt, in denen sich unsere Dörfler zu den jeweiligen Themen wie Liebe und den Glauben an Gott geäußert haben. Die ganze Aufführung so lebendig inszeniert, dass man zutiefst mitfühlte mit der Tragik sämtlicher Figuren!    Bildergalerie                                                                                                                                                              September 2017

     

     

    Dolce Vita auf dem Feld!

    Da staunten die Gärtner nicht schlecht: Sie hatten die Feriengruppen, die ihre Urlaubszeit auf dem Lehenhof verbringen, zu einem Jätenachmittag eingeladen und es kamen richtig viele, tüchtige und bestens gelaunte Helfer! Solidarisches Unkrautjäten mit Eisessen und Limotrinken am Feldrand als Ferienprogramm und im Herbst dann den Kohl genießen, den man selbst ein bisschen mitgepflegt hat - . eine ganz runde Sache! Und dem Betrachter bot sich am Abend ein richtig schönes Bilderbuchkohlfeld...              

                                                                    August 2017

    Das Haus Sonnenblume

    Nun ist es frisch saniert und die Hausgemeinschaft wieder daheim eingezogen. Außerdem hat auch unsere "Tagesstruktur"-Werkstatt schöne neue Räume mit viel Platz darin gefunden. Die farbigen Felder in der Fassade greifen die Farben der anderen Häuser auf - so wie das Haus Sonnenblume auch die Menschen mit mehr Pflegebedarf aus den anderen Häusern aufnimmt.                                                                       Juli 2017

    Bodenseefestival 2017

    Foto: Krzysztof Zajac

    Variations on Amerika! Mit wundervollen Werken von Samuel Barber, Philip Glass und Antonin Dvorak begeisterte in diesem Jahr das Gémeaux Quartett die vielen Besucher unseres diesjährigen Konzerts im Rahmen des Bodenseefestivals. Eine Rezension von K. v. Glasenapp finden Sie hier.                                                                                  Juni 2017

    324 Lehenhöfler in einem Boot

    Fotos: Anna Kondasz

    Ein langgehegter Wunsch der Lehenhöfler ging in Erfüllung: Das ganze Dorf machte gemeinsam einen großen Ausflug - eine aufregende Sache, die von einem kleinen engagierten Mitarbeiterkreis akribisch geplant und vorbereitet wurde. 6 Bussen brachten uns nach Friedrichshafen, wo wir uns auf den drei Decks der »Graf Zeppelin« verteilte und in See stachen. An Bord genossen wir die Livemusik der »String Bean Party« und ein wirklich umsichtiges Caterina. In Meersburg gab es bei einem Landgang die Möglichkeit zu einem Stadtbummel oder zu einer kleinen Wanderung nach Hagnau, wo dann auf dem Schiff wieder alle zusammenfanden. Die Lebensfreude war spürbar und Lehenhöfler mit und ohne Behinderung konnten einen ganz besonderen und gemeinschaftsstärkenden Tag erleben.   Mai 2017

    Gewerbetag der Gemeinde Deggenhausertal

    Bei schönstem Wetter haben ganz viele Besucher einen Ausflug zu uns gemacht (und sind erst hinterher an den See...): In unseren Talwerkstätten haben sich alle unsere Arbeitsbereiche präsentiert und in manchen konnte man sogar mitwerkeln. Wie die Weltmeister haben wir Raclette gemacht, Steaks und Würste gebraten, Kuchen und Eis verkauft, und das meiste sogar aus eigener Produktion!

    Endlich wieder frisches Gras!

    Fotos: Anna Kondasz

    Hübsch geschmückt und voller Vorfreude galoppierten unsere schönen Braunvieh-Kühe am 25. März zum ersten Weidegang auf die Wiese. Im Winter werden sie zwar ja auch mit Heu und nicht mit Silage gefüttert und sie danken es uns mit bester Heumilch für unseren Käse. Aber es scheint halt doch ein besonderes Vergnügen zu sein, in bester Lage die grünen Grashalme herrlich geräuschvoll direkt mit dem Maul abzurupfen. Und man konnte unsere Grazien mal wieder übermütig mit (fast) allen Vieren in der Luft erleben. Ein herrliches Naturkino, das bei schönstem Frühlingswetter mit Publikum und Kuchen am Weiderand gefeiert wurde!                                                                                                                                                                                        April 2017

    Die sagenhafte Bäckerwaage...

    ...konnte nun tatsächlich gekauft werden! Unser erstes Crowdfunding-Projekt ist geglückt und die Waage ist bereits im Einsatz (Näheres dazu hier). Eine große Erleichterung für unsere Bäcker und ein schönes Zeichen Ihrer Solidarität - ein herzliches Dankeschön an alle unsere Unterstützer! 

                                                                     März 2017

    Vorboten

    Es taut und taut und der herrliche Schnee ist fast ganz weg. Viele Farbtupfer gibt es nicht gerade draussen (bis auf uns!) - aber im Gewächshaus findet man eigentlich immer etwas: Hier nebeneinander in froher Eintracht Gemüse und die Stiefmütterchenanzucht für unsere Vorgärten.    

                                                                Februar 2017

    Neue Ansichten

    Im Herbst wurde am Hang ordentlich Holz geschlagen und es ist ganz schön licht geworden - der Schnee deckt Stümpfe und Gewirr nun gnädig zu. Auch müht Frau Holle sich redlich, die Straßen laufend neu mit blitzsauberem Weiß zu polstern - da merken die Fahrzeuge plötzlich, wie steil die Anfahrt zum Lehenhof doch ist - frühmorgens winden sich abenteuerliche Spuren den Hang hinauf. Auch hier oben ist man fleißig am Schippen und Wege freihalten, aber wer hier wohnt und arbeitet, kann das Auto auch mal länger stehen lassen. Schließlich mangelt es nicht so schnell an etwas: Milch gibt`s und Brot, Käse und Gemüse und alles in Spitzenqualität, und viele Menschen mit guten Ideen und Improvisationstalent helfen sich gegenseitig. Genießen wir also derweil die wunderschönen Bilder, die die Natur uns zaubert.                                                                    Januar 2017

    Weihnachten

    Festes Ritual bei uns ist ein Weihnachtsspiel, bei dem sich viele Lehenhöfler engagieren. In diesem Jahr wird wieder das alemannische " 's Schpiel vom hailige Chind" von Anton Zink aufgeführt. Die Regie führt Heinz Friedrich, der auch für das ausgezeichnete Bühnenbild verantwortlich ist. Eine mehrwöchige Probenzeit liegt hinter uns und das Ensemble hat sich sehr intensiv mit den Rollen beschöftigt. Die erste Aufführung war ein voller Erfolg - Elisabeth Göbel hat dazu eine sehr schöne Rezension geschrieben. An Heiligabend gibt es nocheinmal die Gelegenheit, diese Einstimmung auf das Fest wahrzunehmen. Wir wünschen allen Freunden und Begleitern frohe Weihnachten und alles Gute für das neue Jahr!

                                                   Dezember 2016     

    Unser erstes Crowdfunding Projekt

    Für unsere Bäckerei haben wir ein erstes Crowdfunding-Projekt auf der Plattform der GLS-Bank gestartet! Dabei geht es um die Finanzierung eines visuellen Hilfsmittels für unsere Dörflerinnen und Dörfler, um ihnen die Arbeit in der Produktion zu erleichtern: eine Rezeptwaage, die nach dem Ampelsystem die jeweils erforderliche Menge einer Zutat anzeigt. Dieses Gerät wäre für unsere Menschen mit Assistenzbedarf, die in der Bäckerei arbeiten, eine große Hilfe. Nähere Infos und die Möglichkeit, sich bei diesem Projekt ideell oder finanziell zu beteiligen gibt es hier.

    Markttreiben

    Auch wenn noch kein Schnee liegt - kalt ist es nun doch geworden! Da musste man sich schon warm anziehen auf dem Nikolausmarkt in Wittenhofen, wo auch die Lehenhofwerkstätten eine hübsche Hütte hatten. Die Stände waren gut besucht, das eine oder andere Schwätzchen wurde gehalten und man war mal wieder mitten drin im bunten Treiben der Gemeinde Deggenhausertal.

    Erntedank

    Trotz der Wetterkapriolen in diesem fürchterlich nassen Frühjahr haben wir doch noch manches ernten können - und das haben wir gebührlich gefeiert. Auf unserm Erntedankfest am neuen Stall auf dem Lindenhof hörten wir Berichte aus der Landwirtschaft, der Gärtnerei, der Landschaftspflege, der Käserei und aus der Bäckerei. So entstand ein recht konkretes Bild über Freud und Leid in diesem Jahr aus unserem "grünen Bereich". Um die fleißigen Mitarbeiter ein wenig zu unterstützen, bekamen sie eine prächtige Vogelscheuche überreicht - möge diese gut auf alles aufpassen!                            November 2016

    Unsere Herbsttagung

    ...steht immer im Zeichen hundertfacher Begegnungen: Hier treffen sich alljährlich unsere Dörfler und deren Familien, Betreuer, Hausverantwortliche, Werkstattleiter und Mitarbeiter zu Austausch, Information, kulturellem Programm und natürlich zu großen Tischrunden! In diesem Jahr standen die Werkstätten im Mittelpunkt und es gab reichlich Möglichkeiten, diese einmal richtig wahrzunehmen. Man konnte sich auch gleich einmal handwerklich erproben - zum Beispiel wie hier auf dem Bild beim Wolle zupfen und kardieren. Ein großer Shuttle-Bus hat die Tagungsteilnehmer auch in die Talwerkstätten gebracht, wo man ebenfalls mitwerkeln und sich anschließend gleich wieder mit Gebäck und Getränken stärken konnte.          Oktober 2016

    Junges Engagement

    In der Konferenzpause mal kurz zum Fototermin: Hier sieht man etwa die Hälfte unserer jungen Seminaristen, Auszubildenden und Praktikanten. Aus aller Herren Länder bereichern sie unsere Kultur und lassen sich auf unsere ein. Jedes Jahr im September treten bei uns etliche Menschen mit frischer Energie eine Ausbildung, ein freiwilliges soziales Jahr, den Bundesfreiwilligendienst oder einfach ein Praktikum an. Herzlich Willkommen!

    Einblick ins Käsen

    Bei uns kannst Du alle Arbeitsschritte von der Milchannahme, über die Produktion und Pflege im Käsekeller bis zum Verpacken des fertigen Produktes kennenlernen. Wir bieten neben einem spannenden Praktikumsplatz Kost und Logis auf einem anerkannten Demeter Betrieb, der in eine soziale Dorfgemeinschaft eingebunden ist. Die Mindestdauer des Praktikums beträgt 3 Wochen.  Infos



    Reservierter Bereich         Verbraucherschlichtung          deutsch Datenschutzerklärung          Impressum