≡ MENÜ

"BERISKA": Bandura-Konzert ←  → 

­

Musikalische Begegnung mit der Ukraine

Einen besonderen Akzent wird das Ensemble „BERISKA“ aus Kiew setzen. Sie singen a cappella sowie in Begleitung ihres typisch ukrainischen Instruments "Bandura". Das Repertoire umfasst geistliche Lieder der orthodoxen Liturgie sowie traditionelle Volkslieder mit Texten von berühmten ukrainischen Dichtern. Auch die berühmten Kosakenballaden aus der alten Ukraine (mit den russischen nicht zu verwechseln!), die nicht nur schwermütig klingen, sondern auch mitreißen können, werden in Begleitung von Banduras und Bajan dargeboten. Mit dieser Musik soll ein Einblick in die ukrainische Seele - die Tiefe, die Wärme, die Zärtlichkeit - und die Heimatliebe vermittelt werden.

Das Ensemble setzt sich zusammen aus professionellen Musikern bzw. Studenten der Kiewer Musikakademie und Mitgliedern der freien Kiewer Musikvereinigung.
Die Bandura ist ein altes einmaliges Saiteninstrument, welches es nur in der Ukraine gibt. Mit 65 – 70 Saiten erzeugt eine Bandura eine besonders breite Palette an Musikklängen und wird deshalb oft als ein kleines Musikorchester bezeichnet.

Das Ensemble ist im Jahr 2003 gegründet worden. Von Beginn an hat es sich für den musikalischen Nachwuchs eingesetzt und im Rahmen von Benefizkonzerten in Grossbritanien für die Unterstützung von Kinderheimen u.a. im Kiewer Gebiet profiliert. Auch in der Schweiz hat das Ensemble „BERISKA“  mehrmals erfolgreich gastiert.

Konzert am Sonntag, 18. November 2018 um 16 Uhr im Saal.

Der Eintritt ist frei, um Spenden wird gebeten.



Reservierter Bereich         Verbraucherschlichtung          deutsch Datenschutzerklärung          Impressum