≡ MENÜ

Landwirtschaft

­

Von Anfang an ergab sich für den Aufbau der Dorfgemeinschaft Lehenhof die landwirtschaftliche Arbeit als eine elementare Aufgabe. Zunächst mussten das heruntergewirtschaftete Stück Land und die wenigen - nahezu abbruchreifen - Gebäude in einen menschenwürdigen Zustand gebracht werden. Daneben waren gesundheitliche Aspekte wichtig: Die Landwirtschaft am Lehenhof wurde seit den ersten Anfängen biologisch-dynamisch betrieben, um qualitativ hochwertige Nahrungsmittel, nicht nur für den eigenen Verbrauch, zu produzieren.

Bald zeigte sich, dass auch das soziale Leben maßgeblich dadurch beeinflusst wird, ob das Verhältnis der Menschen zur Naturgrundlage ausgewogen ist.

Ebenso empfanden sich die Pioniere stark in der Verantwortung - und dieses Anliegen scheint heute noch wesentlicher - die umliegende Landschaft so zu pflegen und zu gestalten, dass diese Landschaft mit all ihrer Schönheit Lebensgrundlage auch für spätere Generationen sein kann. Dass uns dieser Lebensraum anvertraut wurde und als Kulturerbe in Verantwortung gegeben ist, erklärt die Bemühungen am Lehenhof, die Landwirtschaft zu einem Anliegen aller Dorfbewohner zu machen.

Vor diesem Hintergrund hat sich am Lehenhof seit 1964 eine Landwirtschaft mit zwei Betriebsstellen, einer Gärtnerei, einer Käserei und einer Landschaftspflegegruppe entwickelt. Milchverarbeitung, die Verwertung der Schlachttiere, Herstellung von Apfelsaft aus Streuobstbeständen und eine gewerbliche Bäckerei schließen sich an die landwirtschaftliche Produktion an. Die Lebensmittelherstellung, nicht nur zur Eigenversorgung, hat sich als ein Arbeitsgebiet erwiesen, in dem durch Qualitätserzeugung ein dauerhafter Markt entstanden ist.



Interner Bereich                 deutsch Datenschutzerklärung                 Impressum